Einsteigerklasse von NI

NAMM 2019: Native Instruments – Komplete Kontrol M32; Komplete Audio 1 und 2; Traktor DJ 2

Native Instruments - Komplete Kontrol M32; Komplete Audio 1 und 2; Traktor DJ 2

Alles für den Einstieg in die Welt der Beats und Bytes

Zur aktuellen Namm-Show meldet sich der Berliner Branchenriese Native Instruments mit vier Neuheiten zurück. Sämtliche neuen Produkte runden schon bekannte und erfolgreiche Produktserien preislich und funktional nach unten ab. Die Leistungsdaten sollen jedoch mindestens das bekannt hohe Level halten oder sogar bisher existierende Produkte übertreffen. Laut Native Instruments sollen die neuen Produkte jedem Starter die Möglichkeit bieten, sich problemlos und spontan in die Welt der Beats und Bytes einzufinden. Die Komplexität der neuen Produkte ist deshalb bewusst reduziert, um auch Einsteigern steile Lernkurven und besonders intuitives Arbeiten zu ermöglichen. Die Preisgestaltung der Neuheiten soll überschaubaren Starter-Budgets Rechnung tragen.

Anzeige

 

Komplete Kontrol M32

Entsprechend erhalten die Keyboard-Controller der Komplete Kontrol Serie einen kleinen Bruder namens M32 mit – wer hätte es gedacht – 32 Tasten. Sie sind in der Länge reduziert, verfügen aber über Standardbreite und sollten sich deshalb gut spielen lassen. Aus Platzgründen hat man Mod- und Pitchwheel gegen Touchstrips ersetzt, darüber hinaus glänzt der Zwerg, wie auch seine großen Brüder, mit zahlreichen, hochwertigen Buttons und berührungsempfindlichen Encodern. Dazu gibt es ein kleines OLED-Display. Das via USB-Bus gepowerte und gerade einmal 1,5 kg leichte Teil stellt laut Hersteller den perfekten Einstieg in die NI-Welt dar: So ist Komplete Kontrol M32 mit einem fetten Software-Paket angekündigt. Es soll aus der ebenfalls neuen Komplete Kontrol 2.1 Software sowie Maschine Essentials, dem Power-Synth Monark, Ableton Live 10 Lite und einigen Goodies mehr bestehen. Erwähnenswert sind optimierte Browser-Funktionen, perfekte Integration von Instrumenten- und Effekt-Parametern sowie die lückenlose DAW-Einbindung, aktuell für Logic Pro X, GarageBand und natürlich Ableton Live – Cubase und Nuendo sollen folgen. Hoch interessant ist die Tatsache, dass NI’s Hard- und Software nicht mehr zwingend aneinandergebunden sind. So sollen die komfortablen Mapping-Features der neuen Komplete Kontrol Software auch mit Fremdprodukten lückenlos arbeiten.

Mit gerade einmal 119,- Euro dürfte hier tatsächlich die gelungene Einstiegsdroge in die Welt der Beats und Bytes zur Verfügung gestellt worden sein. Komplete M32 soll ab Anfang März erhältlich sein.

Weitere Infos findest du unter: www.native-instruments.com/de/products/komplete/keyboards/komplete-kontrol-m32/

Komplete Audio 1 und 2

Ebenfalls ideal für Starter sollen die beiden neuen Audio-Interfaces Komplete Audio 1 und 2 sein. Sie werden das bekannte und weiterhin lieferbare Komplete Audio 6 ergänzen. Komplete Audio 1 und 2 arbeiten mit verbesserten Wandlern bis zu 24 Bit bei 192 kHz. Sie sind USB-gepowert und passen tatsächlich – fast – in die Hosentasche. Die Ausstattung ist bewusst von jeder Komplexität befreit und beschränkt sich auf das, was für spontanen Musikspass notwendig ist: mixbarer Mikro- und Instrumenten-Input, Cinch-Out bei Komplete Audio 1 sowie Stereo-In/Out bei Modell 2. Also ideal etwa für Instrumentalisten oder Laptop-Musiker, die maximal mobil sein wollen und/oder ihr Budget im Auge behalten müssen. Die Benutzeroberfläche dürfte sich weitestgehend selbst erklären, sämtliche Bedienelemente und Anschlüsse erscheinen qualitativ hochwertig. Auch die Komplete Audio 1 und 2 Interfaces werden mit einem reichhaltigen Software-Paket geliefert: u.a. Ableton Live Lite, Komplete Start 2.1, Monark, einige Effekt-Plug-ins sowie Maschine Essentials sind von Hause aus mit dabei und versprechen sofortiges musikalisches Durchstarten.

Auch hier erscheinen die angekündigten Verkaufspreise mit 99,- Euro bzw. 129,- Euro äußerst Budget-freundlich – im Handel ab Mitte März.

Weitere Infos findest du unter: www.native-instruments.com/de/products/komplete/audio-interfaces/komplete-audio-1-audio-2/

Traktor DJ 2

Last but not least erhält auch Native Instruments Erfolgsprodukt Traktor Zuwachs, nämlich in Form von Traktor DJ 2. Die bekannte DJ-App für iPad und Desktop ist hier simpler und damit deutlich effizienter gestaltet, um auch Startern ohne Umwege und nennenswerte Lernkurve ein schnelles und anhaltendes Erfolgserlebnis zu garantieren. Die obligatorischen Wellenform-Displays sind nun durch ansprechende Deck-Darstellungen ergänzt und die Funktionalität im gesamten optimiert und kompakter gestaltet. Zu nennen wäre etwa das jetzt vereinfachte manuelle Beatmatching. Bemerkenswert ist zudem ein neuer und leistungsfähigerer Browser. Er soll die Erstellung und das Handling der Playlists erleichtern und mit leistungsfähigen Streaming-Funktionen aufwarten (SoundCloud Go+). Native Instruments weist zudem auf die volle Kompatibilität zur Traktor Kontrol Hardware hin.

Traktor DJ 2 soll im Frühjahr für 49,- Euro erhältlich sein.

Weitere Infos findest du unter: https://www.native-instruments.com/de/products/traktor/traktor-for-ios/traktor-dj-2/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: