Klein, leicht, Hammond

NAMM 2018: Hammond stellt die Skx vor

Mit der Skx hat Hammond just zur NAMM eine neue zwei-manualige Orgel auf den Markt gebracht. War Hammond bisher dafür bekannt, echte Kolosse auf die Bühne zu bringen, ziert sich diese Orgel als die kleinste und leichteste unter den zwei-manualigen aus dem Hause Hammond.

Anzeige

Die Skx ist mit drei Sets an Zugriegeln, Vibrato-Chorus, Touch-Response Percussion sowie einem digitalen Leslie ausgestattet und soll die beliebtesten Keyboard-Voices, wie z.B. Grand- und Electric-Pianos, Clavs, Orchestral- und Percussion-Voices mit dem Tonewheel-Sounds kombinieren können. Außerdem mit integriert sein sollen Pfeifenorgelsounds und einige populäre Combo-Orgel-Sounds der 60er Jahre. Weitere Sounds sind dann noch über die Hammond-Website erhältlich, darunter auch einige typische Sounds verschiedener Hammond-Größen.

Selbstverständlich bietet die Skx die traditionelle 11-Polige Buchse zum Anschluss eines Leslie an, alternativ kann aber auch ein Halbmond-Schalter, für das digitale Leslie, montiert werden. Als bassige Erweiterung bietet Hammond folgende Pedal-Boards an: Das MIDI Sound Board XPK-130G (13 Pedale), das MIDI Sound Board XPK-200G (20 Pedale) und das XPK-200GL (20 Pedale). Alle Pedale bieten eine eigene Klangerzeugung und fünf Sounds an, letzteres ist mit langen Holz-Pedalen ausgestattet.

Ab wann die Hammond Skx erhältlich sein soll und was sie kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Weitere Infos unter: hammondorganco.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: