Softwareeinbindung:

NAMM 2017: Roli Dashboard für Blocks

Roli gilt momentan zurecht als einer der innovativsten Hersteller von elektronischen Musikinstrumenten. Mit ihrem kürzlich vorgestellten Blocks soll auch das mobile Musikmachen neu gedacht werden. Jetzt wurde anlässlich der NAMM 2017 ein Dashboard in einer Betaversion vorgestellt, dass die Möglichkeiten noch einmal deutlich erweitern soll.

Anzeige

 

Mit dem Dashboard lassen sich die Blocks mit Musikapps und -programmen wie Logic, Ableton oder Cubase verbinden. Dabei lassen sich eigene Skripte schreiben und nutzen, die Blocks dann etwa zu einem Controller machen. Ziel sei, die Plattform möglichst offen zu gestalten, damit sie flexibel angepasst werden kann. Programme, die dabei momentan unterstützt werden sind laut Hersteller Roli:

 

Apple: Logic Pro X
Ableton: Live
Native Instruments: Kontakt, Massive
Steinberg: Cubase
Bitwig: Studio
Spectrasonics: Omnisphere
FXpansion: Strobe2, Synth Squad
SampleModeling: Swam
Cycling ’74: Max MSP

Das Dashboard soll ab dem 16. Februar für alle Blocks-User nutzbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren