Drei neue Prototypen von Malekko

NAMM 2017: Malekko Heavy Industry Manther, Mr. D und BFF

Malekko Heavy Industry zeigte auf der NAMM 2017 drei Prototypen. Sie passen ins Eurorack, können aber auch standalone ihren Mann (bzw. Synth) stehen.

Anzeige

Manther ist ein ein analoger monohponer Synthesizer mit integriertem Sequenzer, der an Rolands Klassiker MC-202 erinnert. Mit Mr. D bringt Malekko einen innovativen Drumcomputer an den Start, der die Technologie von Malekkos Varigate-Modul an Bord hat, um Zufalls-Sequenzen zu generieren. In Zusammenarbeit mit Industrial Music Electronics enstand BF, ein vierstimmiger Synth mit Wavetable-Oszillatoren. Die Geräte sollen um die 600,- US-Dollar kosten.

Malekko Heyvy Industry

 

 

Produkt: Keyboards Digital 03/2019
Keyboards Digital 03/2019
JAMIE CULLUM +++ 45 JAHRE YAMAHA +++ 80s-Sound heute! Synth-Pop-Legende HOWARD JONES +++ KAWAI NOVUS NV-5 – Hybrid Digitalpiano +++ Drummachine UNO DRUM – Beats für unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren