Neues von Kickstarter!

Kickstarter: Bunter Mini-Modularsynthesizer Polytik

Anzeige

Es sind stürmische Zeiten in der Politik – was aber kein Hindernis dafür ist, seinen Synthie Polytik zu nennen. Vermutlich hat das eine nichts mit dem anderen zu tun, einprägsam ist der Name des Kickstarter-Projekts aber auf jeden Fall schon einmal.

 

Anzeige

(Bild: kickstarter, Artists & Engineers)

 

Der erste Eindruck der insgesamt vier Module Core, Combi, VCO und Noise ist aufgrund der Farben und Formen schon einmal durchaus sympathisch. Dabei können die jeweils batteriebetriebenen Sounderzeuger verschiedentlich miteinander kombiniert werden – hauptsache es ist immer ein Core-Modul mit von der Partie, das für Sequenzing und Mixing zuständig ist und als Schaltzentrale fungiert. Es können insgesamt bis zu vier Module (ein Core, drei Klangerzeuger-Module) verbunden werden. Die Bandbreite reicht von Oszillator über Noise-Erzeuger bis zu verschiedenen Filtern

Die Hardware von Polytik ist dabei Open-Source, es kann also beliebig in die Hardware eingegriffen und eigene Modifikationen und Hacks vorgenommen werden.

 

 

>> Zum Projekt auf Kickstarter <<

 

Das Projekt von Artists & Engineers aus London möchte insgesamt 20.000 Pfund einsammeln, wovon momentan rund 4.000 Pfund eingegangen sind. Es sind aber auch noch 13 Tage bis zum Ende der Kampagne (Stand: 16.Feburar.2017).

Wie immer gilt bei einem Crowdfunding-Projekt: die erfolgreiche Umsetzung ist nicht garantiert. Das Risiko liegt auf eurer Seite, sollte es das Vorhaben nicht bis zum Abschluss schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.