Allrounder für MIDI

Faderfox Universal-Controller UC44

Der UC4 hat nun einen großen Bruder, den UC44, bekommen. Es ist ein Universal-Controller für alle Arten von Midi-steuerbarer Hard- und Software.

UC44 side view large white (1024x768)

Anzeige

Der Allrounder hat 8 Push-Encoder jeweils mit 2-Digit-Display, 16 x 60mm Fader und 35 Tasten. Die Encoder (mit Rastungen) sind schaltbar auf 32 Gruppen, was die Kontrolle von insgesamt 512 Parametern erlaubt. Midi-Befehle wie z.B. Pitchbend, Aftertouch, Program-Change und Control-Change in relativen und absoluten Modi mit verschiedenen Beschleunigungsfunktionen und Min/Max-Werten sind möglich. All diese Eigenschaften sind schnell und einfach im Gerät programmierbar.

Die Encoder können sogar im 14bit-High-Resolution-Mode (Control-Change und Pitchbend) arbeiten, was sich für die Steuerung von empfindlichen Parametern wie Filter-Cutoffs oder ähnlichen Parametern empfiehlt. 8 interne Setups dienen zur Speicherung von eigenen individuellen Einstellungen. Backup- sowie Restore-Funktionen für alle Setups per Sysex-Dump sind ebenfalls an Bord. Die Werkseinstellungen sind perfekt zur sofortigen Steuerung von Midi-anlernbarer Musik- und Videosoftware. Dadurch sind keine zusätzlichen Konfigurationen am Gerät notwendig.

UC44 top view large white (1024x768)

Die flache Box kann auch als Erweiterung für dein Ableton-Live-Setup genutzt werden. Dabei kannst du alle kontinuierlichen Parameter wie z.B. Track-Volumes, Rack-Macros, Sends und schaltbare Parameter wie Clip-Launch, Mute und Track-Select steuern. Ein spezielles Control-Surface-Script für Ableton Live 8/9 mit allen notwendigen Mappings zur gleichzeitigen Steuerung von 16 Tracks liegt dem Gerät bei.

Mehr Infos findest du unter: www.faderfox.de/uc44.html

UVP: 599 Euro

Produkt: Keyboards Digital 03/2019
Keyboards Digital 03/2019
JAMIE CULLUM +++ 45 JAHRE YAMAHA +++ 80s-Sound heute! Synth-Pop-Legende HOWARD JONES +++ KAWAI NOVUS NV-5 – Hybrid Digitalpiano +++ Drummachine UNO DRUM – Beats für unterwegs

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Würde ich nicht kaufen, weil ja bei aller Vielfalt man nicht mal eine simple Tempointerpetreter-Funktion ( wie sie z. B. im alten Notater für AtarieComputer noch zu haben war)

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren