Oberhäuptling macht Licht

Eurolite Color Chief – Lichtpult für Einsteiger im Test

Color Chief(Bild: Dieter Stork)

Häuptling bunte Feder macht Licht. Der Color Chief − ein einfaches und kompaktes Lichtpult − steht in den Verkaufsregalen, um kleine Bands, DJs und Alleinunterhalter bei der Showgestaltung in puncto Licht zu unterstützen.

Lichtsteuern ist eine schicke Sache und veredelt den eigenen Auftritt nochmals um ein ganzes Stück. Doch klar ist auch: Beleuchtungssysteme bzw. sogenannte Diskoeffekte steuern sich nicht ohne Grundkenntnisse der Lichttechnik − jedenfalls außerhalb der meist eher schlecht als recht vorprogrammierten internen Effekte. Und wenn ich als »Lichtler« mal sagen darf, kein oder statisches Licht ist deutlich besser als außerhalb des Taktes und kreischend bunt flackerndes Licht. Ganz zu schweigen davon, dass interne Konserven meist nicht wirklich eine Ahnung davon haben, welche Stimmung zum jeweiligen Song eigentlich passt. Und so kennt man es ja von Hochzeiten oder kleineren Gigs: Es läuft bzw. wird ein emotionales Lied gespielt und die Lichteffekte knallen bunte Effekte raus wie zu besten Studio-54-Zeiten.

Anzeige

Was aber machen, denn zugegeben sind die meisten Lichtsteuerungssysteme unglaublich schwierig zu erlernen, und nicht jeder hat das Budget für einen ausgebildeten Lichtmann bzw. einen versierten Kumpel, der zur Hand geht? Mit dem Aufkommen der LED-Scheinwerfer gibt es zwar für die Anwender tolle neue Möglichkeiten, aber auch neue Probleme. Konnte man eine PAR-Lampe noch mit einer einfachen Dimmer-Orgel steuern und brauchte zwei Kanäle, nutzen die heutigen einfachen LED-Leuchten schon mal 10 oder noch mehr Kanäle.

Den kompletten Testbericht findest du in der Keyboards-Ausgabe 04/2018. Hier versandkostenfrei bestellen. 

Hersteller/Vertrieb: Eurolite / Steinigke
Internet: http://steinigke.com
Preis: 139,− Euro

+ freundliche Preisgestaltung
+ Sound-to-Light-Funktion
+ schneller Einstieg und einfache Programmierung (trotzdem sind Grundkenntnisse der Begriffe nötig)

− Software zum Testzeitpunkt noch nicht ganz ausgereift
− für Eurolite-fremde Geräte nicht ohne Zweifel zu empfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: