Eurorack-Modul mit ungewöhnlicher Bedinphilosophie

E-RM Polygogo : innovativer Stereo-Oszillator

E-RM Polygogo  vom E-RM Erfindungsbüro aus Berlin ist ein digitaler Stereo-Oszillator mit der firmeneigenen Polygonsynthesetechnik. Basierend auf der komplexen zweidimensionalen Amplitudenformung von Sinuswellen ist das polygogo ein performance-orientiertes,  Instrument, für alle, die ungewöhnliche Bedienansätze und intutive Soundforschung schätzen.

Anzeige

Dank der Kombination aus Polygonsynthese, zwei internen Modulationsquellen und einer vollanalogen Überlaufstufe ist das Modul in der Lage, eine breite Palette von animierten Spektren zu erzeugen, die von Drones, massiven Bässen bis hin zu Sounds, die an akustische Instrumente erinnern, reichen. Der Oszillator kann dank des 1V/Okt.-Eingangs tonal gespielt werden. Die ” Ein Knopf – eine Funktion ” Schnittstelle macht das Polygogo n zu einem intuitiv bedienbaren Live-Performance-Synthesizer und Werkzeug für akribisches Sound-Design. – Es gibt keine Menüs.

Die Polygonsynthese beruht stark auf der Interaktion zwischen dem Benutzer und dem polygonalen Objekt hinter dem OLED-Bildschirm. Aus der Anzahl der Knoten (Order) und deren Verschiebung (Teeth) werden der Grundton und das harmonische Verhältnis gebildet. Die Rotationsmodulation (Roll) schwenkt den Klang im Stereofeld oder wirkt wie ein Vibrato. Der interne lineare FM-Operator (OP ratio / OP amt) kann die Grundfrequenz und ihren hohen Spektralgehalt modulieren. Eine analoge Überlaufstufe am Ausgang (Fold) kann als Wellenfalter fungieren. – So gibt es den Klängen den letzten Schliff direkt vor dem Ausgang (X/Y).

Alle wichtigen Parameter sind über Schieberegler zugänglich. Zur Feinabstimmung und um den Sounds noch weitere Optimierungen zu verleihen, wurden Potentiometer hinzugefügt. Mit Hilfe von Steuerspannungen kann jeder einzelne Parameter moduliert werden. Mit einem an einen der CV-Eingänge angeschlossenen Kabel verwandelt sich das entsprechende Potentiometer in ein Abschwächer- bzw. Attenuverter. Mit den Drucktasten kann zwischen drei Betriebsarten gewählt werden. Im Detail gibt es “Infinite Cycling”, “Quantisierte Anordnung” und “OP-Verhältnis”.

Polygogo kostet 539,-€.

E-RM

Alex4

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren