DrumComputer von SugarBytes: virtuelle Rhythmusmaschine mit acht Engines

Sugar Bytes stellt mit DrumComputer eine leistungsfähige virtuelle Rhythmusmaschine vor, die vor allem für Freunde synthetischer Beats interessant ist.

Anzeige

Es stehen acht individuelle Sound Engines zur Verfügung. Jede umfasst 3 Synthese Engines, die ein breites Spektrum an möglichen Sounds abdecken. Resonator ist eine klassische analoge Drum Engine mit selbst-oszillierendem Filter als organischer Sine Wave Generator mit verschiedenen Quellen wie Noise, Envelope oder den anderen beiden Sound Engines. Die Wavetable Engine verfügt über FM (vom Resonator), Rm (von internem Sinus Oszillator) und Wave Import. Der Resynth erzeugt aus der importierten Wave einen sich ständig wiederholenden Drohnen-Sound für alle Arten von unharmonischen Klängen wie Becken oder Snares. Im Mix-Menue findet man viele Tools wie Transient Shaper, Kompressor, Maximizer und Saturator. Mit den intelligenten Random Generatoren lassen sich unzählige Klänge und komplette Kits mit einem Klick erzeugen.

Drumcomputer kostet 119,- € und steht für Windows und Mac zur Verfügung (VST/AU/AAX).

Hier die Features von DrumComputer:

  • 8 Sound Engines, mit 3 Syntheseformen: Resonator, Wavetable (mit Wave Import), Resynth (mit Wave Import)
  • Filter, Kompressor, Overdrive und 2 verschiedene Send Reverbs: Room und Hall
  • 2x Env/LFO, plus Synth-Engine-Modulatoren, Sequencer-Modulatoren, ModMatrix
  • Intelligente Zufallsgeneratoren für unendliche Variationen von Drumsounds
  • 16 Step Sequenzer und Pattern Generator, Probability, Rolls, +/- Step Delay, Swing, Humanize
  • Auto- und Manual Remixing/Fills
  • Einfaches Keyboard Mapping für Patterns, Mutes und Engine Triggers
  • Keyzones für Rolls, Pitch und Modulation
  • MIDI File Drag & Drop
  • Multiple Audio/MIDI Outputs

 

SugarBytes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren