Neuer Dreadbox-Synth-Expander mit leistungsfähigem Sequenzer

Dreadbox Medusa Analog-Synth

Die umtriebigen Griechen von Dreadbox haben schon wieder einen neuen, interessanten Analog-Synth am Start.

Der Anblick des Synthexpanders namens Medusa läßt einen keineswegs zu Stein erstarren, denn anders als die schlangenbewehrte Figur der griechischen Mythologie ist er äußerlich sehr wohlgestaltet und bietet zudem drei VCOs, ein neuentworfenes 2-Pol-Multimode-Filter und acht Patchpoints. A Bord ist auch ein Arpeggiator und ein leistungsfähiger Sequenzer mit bis zu 64 Steps, der u.a. auch die Filtereckfrequenz steuern kann.

Medusa kostet 429,- Euro.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: