Für iOS

Die Top 3 der intuitiven Apps (iPhone/iPad)

Manchmal möchte man sich stundenlang in eine ganz bestimmte Software hineinfuchsen, alles herausfinden, Handbücher welzen, um am Ende den perfekten Sound zu kreieren. Und manchmal möchte man einfach Musik machen, ohne viel darüber nachzudenken.

Wir haben deshalb für euch unsere Top drei unserer Lieblings-Apps für intuitives Musikmachen zusammengestellt. Unser Kriterium dabei: so zugänglich wie nur möglich, ohne lange Anleitungen lesen oder die Bedienoberfläche auswendig lernen zu müssen.

Anzeige

01: Dot Melody

Bei Dot Melody handelt es sich um eine App, bei der ihr wenige oder keine Vorkenntnisse beim Musikmachen braucht. Ihr setzt auf einer Oberfläche verschiedene Punkte – je nachdem, wo ihr eure Punkte setzt, ertönen nacheinander verschiedene Sounds. Der reduzierte Funktionsumfang und die klare Oberfläche sorgen dabei dafür, dass man gleich loslegen kann.

>> Zu unserem Test

 

02. Orphion (iPad) / Orphinio (iPhone)

Auch bei dieser App steht das Thema (musikalischer) Minimalismus im Vordergrund. Auf eurem Bildschirm findet ihr in dieser App verschiedene Kreise, die je für eine Tonhöhe stehen. Je nachdem, wo ihr die Kreise berührt, ob ihr wischt oder tippt, entstehen verschiedene Klänge. Dabei könnt ihr euch ganz auf das Erzeugen von Sounds konzentrieren.

>> Zu unserem Test

 

03. Strom

Bei Synthstrom ist das mit der Intuition so eine Sache. Natürlich lässt sich auch diese App tiefgreifender kennenlernen. Für den Anfang reicht es für Sound-Experimente aber völlig, wenn ihr einfach mit der Bedienoberfläche interagiert und nach und nach herausfindet, wie die App reagiert.

>> Zu unserem Test

 


Welche Apps würden in dieser Kategorie in eure TOP-3 gehören? Schreibt uns gerne in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren