Mobile Mania Teil 6

Die 5 wichtigsten Zubehörartikel für das mobile Musikmachen

Bei den Temperaturen unsere Empfehlung: hinaus in die Natur oder zumindest in den Stadtpark und die Sonne genießen. Da für uns Keyboarder dabei natürlich die Musik nicht zu kurz kommen darf, verlegen wir unser Setup einfach in’s Freie. Wir haben die 5 wichtigsten Zubehörartikel dafür!

MobilesMusikmachen

 

Anzeige

01. Akku-Pack

Ihr wollt gerade loslegen – und der Saft ist weg. Da in den wenigsten Parks des Landes Steckdosen zur freien Verfügung stehen, ist ein Akku-Pack sinnvoll. Das gibt es übrigens nicht nur für Smartphone und Tablet, sondern auch für Laptops!

 

02. Mikro-Vorverstärker

Wer sein Mikro an ein mobiles Gerät anschließen und dabei auch noch etwas hören möchte, braucht ihn so gut wie immer: den Mikrofon-Vorverstärker. Mit ihm verstärkt ihr – wie der Name schon sagt – das Signal eures Mikrofons, damit es stark genug ist, um in der App, der DAW oder auf den mobilen Boxen hörbar zu werden. Manche dieser Geräte geben darüber hinaus auch noch Phantomspannung aus.

 

03. Adapter: Klinkenstecker auf 2x Klinkenbuchse

Zu zweit jammen, ohne die anderen um euch herum zu belästigen? Das klappt am besten über diese Lösung, mit der beide Musiker ihre Kopfhörer an einem solchen Adapter benutzen können.

 

04. Bluetooth-Tastatur

Wer den Laptop daheim lässt und dennoch Songtexte auf mobilen Geräten schreiben möchte, sollte nicht an diesem Luxus sparen – ihr wärt nicht die ersten, denen DIE Zeile schlechthin entfallen ist, weil ihr mit Tippen auf dem Touchscreen beschäftigt wart. Darüber hinaus könnt ihr Shortcuts nutzen und habt in manchen Fällen sogar eine gute Halterung für eure Geräte.

 

05. Schutztaschen

Egal ob Regen, spielende Kinder oder einfach nur der Dreck auf der Wiese – nichts sollte euch wichtiger sein, als euer Equipment zu schonen. Am besten klappt das mit Taschen, in die ihr die Dinge legt, die ihr gerade nicht braucht. Für den Transport von besonders wichtigen Geräten solltet ihr das Geld für einen perfekt sitzenden Schutz nicht sparen – nur so lässt sich so manches Missgeschick kompensieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: