Behringer-Synthesizer in den Startlöchern

DeepMind 12

Das Gerücht zum analogen Polysynth aus dem Hause Behringer rumort schon eine ganze Weile durch das Netz. Nun hat Uli Behringer ein paar konkretere Details in Bild, Wort und Sound gestreut. Der Name des neuen Synths: DeepMind 12!

Laut Scott Hamlin aus der DeepMind 12 Synthesizer Facebook Group verfügt das neue Synthesizer-Flaggschiff über 4 integrierte FX-Engines aus den Entwicklungsabteilungen von TC Electronic und Clark Teknik kombiniert mit der Technik aus den Midas High-End Mixing Konsolen.  Deepmind 12

Anzeige

Obwohl es zur Zeit noch keinerlei konkrete Statements zur finalen Preisgestaltung einer Rack- sowie der angekündigten Tastaturversion gibt, wird ein ausgesprochen attraktives Angebotsniveau erwartet, welches deutlich im Bereich unter 2.000 Euro landen soll.

deepmind12-behringer

Der DeepMind 12 soll zudem über eine integrierte WiFi-Funktion verfügen über welche sich quasi sämtliche Parameter des Synths fernsteuern lassen sollen. Zudem spricht Behringer von bis u 4.000 Einzelkomponenten die bei der Konstruktion des Polysynths benötigt werden, was das Instrument zu einem der komplexesten seiner Art machen würde.

deepmind-behringer

Auch der DeepMind 12 wird der Behringer-Philosophie folgend mit einer 3 jährigen Garantie in den Handel kommen. Bis es soweit ist versorgt Uli Behringer die wartende Gemeinde mit immer neuen Teaser-Clips auf YouTube.

Stay Tuned!

 

Produkt: Keyboards Digital 04/2019
Keyboards Digital 04/2019
ANALOGUE WINTER +++ Moog Matriarch +++ Doug Carn +++ NOVATION SUMMIT – Hybrider Polysynth +++ METRONOMY – Frontmann Joe Mount +++ ERICA SYNTHS PICO SYSTEM III – Modulares Komplettpaket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren