Produkt: Keyboards 02/2019
Keyboards 02/2019
DIGITAL SUMMER+++DON AIREY: An den Tasten von Deep Purple+++GEWA MUSIC: Ein Blick in die Produktion+++SAMPLING VS. PHYSICAL MODELING: Die Unterschiede zwischen Konserve und Original
FMonsta, ORGANism, and SUPAwave

Neue Oszillator-Typen für den Korg Prologue von DirtBoxSynth

Die englische Firma DirtBoxSynth stellt drei neuentwickelte Oszillator-Modelle für den Hybrid-Synthesizer Prologue von Korg vor. Prologue ja die Möglichkeit, weitere digitale Oszillator-Typen von externen Entwicklern in die Klangerzeugung zu integrieren.

Anzeige

 

FMonsta hat einen hybriden FM/Wavetable-Charakter und eignet sich u.a. für expressive Leadsounds und harmonisch interessante Timbres.

SUPAwave ist eine Kombination von klassischer, fetter SuperWave und Pulsweitenmodulation.

ORGANism ermöglicht die Erzeugung verschiendener typischer Orgelsounds.

Die ersten beiden Oszillator-Typen kosten 20,- GBP, ORGANism 10,- GBP, alle drei 40,- GBP.

 

DirtboxSynth

Produkt: Keyboards 02/2019
Keyboards 02/2019
DIGITAL SUMMER+++DON AIREY: An den Tasten von Deep Purple+++GEWA MUSIC: Ein Blick in die Produktion+++SAMPLING VS. PHYSICAL MODELING: Die Unterschiede zwischen Konserve und Original

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren