Produkt: Keyboards 04/2019
Keyboards 04/2019
ANALOGUE WINTER +++ Moog Matriarch +++ Doug Carn +++ NOVATION SUMMIT – Hybrider Polysynth +++ METRONOMY – Frontmann Joe Mount +++ ERICA SYNTHS PICO SYSTEM III – Modulares Komplettpaket
Analoger Westcoast Desktop-Synth

Buchla Easel Command bald wieder erhältlich

Alex4 hat angekündigt, dass der Buchla Easel Command in vier bis fünf Wochen wieder verfügbar sein wird.

Anzeige

Der Buchla Easel Command ist der neu aktualisierte 208C in einer eigenständigen Desktop-Form mit MIDI- und CV-Steuerung. Der Desktop-Synth bietet echtes Westcoast-Feeling und viele Funktionen auf kleinstem Raum.

Hier die Features der aktuellen Version des Buchla Easel Command:

  • MIDI-Eingang (USB B/DIN)
  • 2 x 6,5 mm Audioausgänge
  • 1 x 3,5 mm 1V/Okt. Eingang (gemischt mit Tastatureingang)
  • 1 x 3,5 mm Gate-Eingang (wird in Buchla-Tastaturimpuls mit Sustain umgewandelt)
  • MIDI A (USB Host) optionaler Erweiterungsport.
  • Fünf zusätzliche Bananen-CV-Anschlüsse zur Steuerung von Drehreglern und Fadern und die Möglichkeit, Impulse unabhängig voneinander an verschiedene Eingänge zu senden.
  • Wenn kein Aux-Eingang vorhanden ist, wird analoges weißes Rauschen erzeugt (über die 266er Schaltung).
  • Ein logischeres Layout der obersten Reihe.
  • Eine LED-Anzeige für den Power-/Steuermodus.
  • Der Pulser verfügt nun über einen eigenen Einzelpulsschalter und eine Modusunterscheidung.
  • Der Modulationsoszillatorabschnitt ist nun grün, so dass jeder Hauptabschnitt seine eigene Farbe hat.
  • Die aufgeführten Oszillatorfrequenzen sind genauer und der skalierte Fader-Eingangsbereich ist vom alten Bereich auf 1,2V/Okt. trimmbar.
  • Die neuen Eingänge des Modulationsoszillators und des Hüllkurvengenerators so trimmen, dass sie mit den typischen Eingangsbereichen arbeiten, die du wünschst.
  • Man kann die Oszillatoren sowohl für die Tastatur als auch für die Fadereingänge auf die gewünschten Volt pro Oktave trimmen.
  • Regelung der Verstärkung am Gate 1-Eingang.
  • Eine einzige Leiterplatte ermöglicht eine modulare Gehäusefreundlichkeit und Servicefreundlichkeit; das 208c-Modul passt in ein 200e Gehäuse.
  • Schalter und Jumper für diejenigen, die die neuen Bananeneingänge – die für den Modulationsoszillator und das Sustain – verwenden wollen, um stattdessen die Sequenzerstufen zu steuern.
  • Standard-Steckverbinder für den Programmkartenstecker, die es ermöglichen, zukünftige iProgramCard-ähnliche Preset-Steuerungen aus dem Gerät heraus zu entwickeln.
  • Neue Anschlüsse für Buchlas Plug-in-MIDI-Interface bieten eine optionale digitale Stereo-FX-Option (in Zukunft als optionales Add-on erhältlich).
  • Stereo Audioausgang. Der 208 war schon immer ein Monosynthesizer, aber wenn man einen digitalen Stereo-FX anschließt (der in Zukunft als optionales Add-on erhältlich ist), erhält man Stereoausgänge am MIX OUT und an den Kopfhörern.
  • Ein neuer Stromanschluss für mehr Kabellänge und Gehäuseflexibilität und -entfernbarkeit und einer, der bereits mit den neuesten Revisionen des Easel Powerboards kompatibel ist.

Der Buchla Easel Command kostet 3280,- € Euro.

Website

Produkt: Keyboards 03/2019
Keyboards 03/2019
JAMIE CULLUM +++ 45 JAHRE YAMAHA +++ 80s-Sound heute! Synth-Pop-Legende HOWARD JONES +++ KAWAI NOVUS NV-5 – Hybrid Digitalpiano +++ Drummachine UNO DRUM – Beats für unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren