Die Wiedererweckung des Roland Jupiter-8?

Black Corporation stellt ISE_NIN vor

Anzeige
Wer heute einen Roland Jupiter-8 kaufen will, muss tief in die Tasche greifen; desto erfreulicher, dass Black Corporation sich des Themas angenommen hat und den etwas sperrig benannten ISE_NIN auf den Markt gebracht hat.

Der イセーニン (ee-seh-nin) aka ISE_NIN ist ein achtstimmiger analoger Synthesizer dessen Klangerzeugung dem   Roland Jupiter-8 nachempfunden ist. Der Synth-Expander bietet acht analoge Stimmen. Pro Stimme gibt es zwei VCOs, ein Highpass- und ein Lowpass-Filter (wahlweise 2- oder 3-polig), einen Noisegenerator, ein VCA, sowie zwei  ADSR-Hüllkurven. Außerdem ist ein LFO mit Sample & Hold-Wellenform und einen Arpeggiator (Up-, Down- und Zufalls-Modus) an Bord. Es wurden aber auch neue, zeitgemäße Features wie MPE-Support, MIDI & USB-Schnittstelle und Microtuning implementiert. Die Oszillatoren liefern Sinus, Dreieck, Rampe und eine in der Pulsweite modulierbare Rechteckwelle und lassen sich per Hard- und Soft-Sync zueinander synchronisieren.

Die Attack- und Decay-Phasen der beiden Hüllkurven lassen sich mit polyfonem After-Touch md´odulieren. Ein interessantes Feature des ISE_NIN ist das sogenannte Layering. Hiermit ist es möglich jedem der beiden VCOs ein eigenes Preset zuzuweisen, mit dem Crossfader zwischen den beiden hin- und herzumischen und diese auf beiden Hälften der Klaviatur individuell mit eigener Velocity und After-Touch zu spielen. Pro Layer stehen dann nur noch vier Stimmen zur Verfügung.

Anzeige

Der ISE_NIN kostet 4950,- €

Website

Produkt: Keyboards Digital 04/2019
Keyboards Digital 04/2019
ANALOGUE WINTER +++ Moog Matriarch +++ Doug Carn +++ NOVATION SUMMIT – Hybrider Polysynth +++ METRONOMY – Frontmann Joe Mount +++ ERICA SYNTHS PICO SYSTEM III – Modulares Komplettpaket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren