Das Sequenzer-Software unterstützt jetzt auch Controller anderer Hersteller

AKAI MPC 2.2 ist raus…und kann auch ohne Hardware genutzt werden…

Akai hat eine neue Version der MPC-Sequenzer-Software herausgebracht. Sie bietet viele neue Features und kann auch von Musikern ohne MPC-Hardware genutzt werden.

Zu den Features desUpdates auf  Version 2.2 gehört u.a. eine neue MIDI-Learn-Funktion und die Unterstützung auch firmenfremde Hardware-Controller. Anpassungen gibt es bereits für

  • AKAI Professional: Advance 25, Advance 49, Advance 61, APC Key 25, LPD8 Wireless, MPD218, MPD226, MPD232, MPK Mini (mkII), MPK225, MPK249, MPK261
  • Alesis: V25, V49, V61, Vmini, VI25, VI49, VI61, VX49
  • M-Audio: Axiom AIR Mini 32, Code 25, Code 49, Code 61, CTRL49, Keystation 49 II, Oxygen 25, Oxygen 49, Oxygen 61
  • Native Instruments: Kontrol S49, Maschine Jam, Maschine Mikro MKI, Maschine MK1, Maschine MK3, Maschine Studio, Traktor Kontrol F1
  • Novation: Impulse 25, Impulse 49, Impulse 61, Launchkey 25, Launchkey 49, Launchkey 61, Launchkey Mini, Launchpad MK2

Außerdem ist eine neue Humanze-Funktion und ein Random-Generator an Bord. Mit letzterer lassen sich auch Melodien und Grooves erzeugen. Das Update von Version 1 kostet 99,- $, die Vollversion 199,-$, für Besitzer der Hardware ist die Software kostenlos.

Akai

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: