Moog stellt den Synth Mother-32 vor

32-fache Mutter

Mit Mother-32 hebt Moog Music einen neuen semi-modularen Synthesizer aus der Taufe.

Das Eurorack-kompatible Instrument ist mit einer 32-punkt Patchbay und einem 32-fachen spannungsgesteuerten Step-Sequenzer ausgestattet.

Anzeige

Die Klangerzeugung des Moog Mother-32 basiert auf einem analogen 10-oktavigen Oszillator mit variabler Pulsweite sowie einem White-Noise-Generator. Über einen spannungsgesteuerten Mixer passiert das Signal im Anschluss einen integrierten Moog Ladder Filter mit auswählbaren Low-Pass und High-Pass Typen.

Mother-32-moog-music-synthesizer

Besonders interessant am semi-modularen Konzept des Synths ist die Tatsache, dass das Gerät sowohl mittels Patchbay als auch über die integrierten Kontroller Zugang zur Klangformung bereit stellt. Dem Nutzer bleibt also die Freiheit der Wahl. Zusätzliche Funktionalität wie etwa CV-Out, MIDI zu CV Konversion oder die Einspeisung externer Audiosignale bleibt jedoch klassischer Weise der Patchbay-Matrix vorbehalten.

Über einen internen Speicher ist zudem das Ablegen von bis zu 64 via Step-Sequenzer generierter Patterns möglich. Neben der Möglichkeit den Mother-32 in größere Eurorack-Ökosysteme einzubinden, besteht natürlich auch die Option mehrere Einheiten des Geräts zu kaskadieren.

Der Moog Mother-32 wird hierzulande komplett mit Holzseitenteilen zum Preis von knapp 700,– Euro zu haben sein.

Mother_32_3_Tier_Rack_Black_web

Ein optionales 3 Tier Rack für bis zu drei Geräteeinheiten wird ebenfalls angeboten.

www.moogmusic.com

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren