Empfehlung
Noten einfach einscannen und abspielen

ScanScore: Noten einfach einscannen und digital bearbeiten, editieren etc.

Der Lugert-Verlag hat eine Notensoftware entwickelt, mit der gedruckte oder digitale Vorlagen in Notensatzprogrammen wie FORTE eingelesen werden können, um sie z.B. abzuspielen oder zu bearbeiten.

ScanScore hat eine wesentlich verbesserte Notenerkennung: Wir arbeiten jetzt mit ganz neuen Erkennungs-Algorithmen, die wesentlich bessere Ergebnisse bringen als unser bisheriges FORTE Scan.

ScanScore bietet umfangreiche, komfortable Korrekturmöglichkeiten: Natürlich ist auch das Ergebnis der Erkennung bei ScanScore nicht perfekt. Aber die Korrektur der Erkennungsfehler ist nun sehr umfangreich und komfortabel möglich. Man kann sich nun auch das Erkennungsergebnis vorspielen lassen, um so Fehler ganz einfach zu finden.

ScanScore bietet verschiedene Import-Möglichkeiten mit Erkennung von PDF-Dateien: Wie bisher kann man entweder mit dem Scanner oder dem Smartphone scannen oder Dateien einlesen, die du schon digital auf dem Rechner hast. Auch PDF-Dateien, zum Beispiel aus der IMSLP-Bibliothek, sind für ScanScore kein Problem.

Das Beste: Derzeit sind die Preise Stark reduziert:

  • ScanScore Melody für 7 € (anstatt 29 €)
  • ScanScore Professional für 99 € (anstatt 149 €)

Mehr Infos dazu und eine kostenlose Testversion gibt es unter folgendem Link. www.scan-score.com

Überzeuge dich selbst, wie einfach das Noten scannen, abspielen und bearbeiten mit ScanScore geworden ist:

Mehr Informationen zum Noten scannen mit ScanScore

ScanScore ist ein professionelles Tool zum Einscannen, Abspielen und Bearbeiten von Musiknoten. Ausgedruckt oder digital vorliegenden Noten können mit wenigen Mausklicks in den Computer (aktuell nur Windows) gebracht werden, und dort nach Belieben weiter bearbeitet werden. Durch das programmübergreifende Notensatzformat MusicXML ist ScanScore vielseitig einsetzbar und kann mit vielen gängigen Notenschreibprogrammen kombiniert werden. ScanScore gibt es in drei verschiedenen Versionen: ScanScore Melody, ScanScore Ensemble und ScanScore Professional.

Unterschiede zwischen den Versionen gibt es beim Export der gescannten Noten

Man kann jedes beliebige Notenblatt mit allen drei Versionen einscannen. Der Unterschied zwischen den drei Versionen wird beim Export wirksam: Mit ScanScore Melody kann man nur eine Notenzeile exportieren (also ein Leadsheet, ein einfaches Lied oder einen normalen Stimmauszug). ScanScore Ensemble erlaubt bis zu vierzeilige Partituren (also zum Beispiel ein Streichquartett oder einen vierstimmigen Chor). Mit ScanScore Professional entfällt diese Limitierung. Man kann also beliebig große Partituren einscannen, bearbeiten und exportieren.

Ausprobieren, wie einfach das Noten Scannen sein kann

Zum Ausprobieren bietet der Entwickler eine gratis Testversion zum Herunterladen an. Diese bietet alle Scan- und Bearbeitungsmöglichkeiten von ScanScore; lediglich das Exportieren wird in dieser Version verhindert.

scan-score.com

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Bei mir ist der Schwerpunkt die Gitarre und so ein Scan Programm wäre toll. Die Frage liegt halt immer im Detail, zum einen gibt es bei der Gitarre auch den Tabulator, welcher natürlich auch nett wäre scannen zu können und zum anderen gibt es bei der Notation spezielle Zeichen wie z.B. das ‘Bending‘. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, der Export. Ich verwende GuitarPro, welches ganz gut auf die Gitarre abgestimmt ist, da wäre es wichtig, dass dieses das exportierte file wirklich versteht. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann kann man das in der Testversion NICHT testen, da die Funktionalität nicht angeboten wird. Es geht hier nicht um die Frage, ob das Format verstanden wird, MusicXML können beide, aber in der Praxis stellt sich trotzdem immer die Frage, ob das eine oder andere richtig verstanden wird. Wenn ich mir Forte anschaue https://www.fortenotation.com/en/products-overview_b/ , dann wird’s dort die Premium mit 99€ angeboten und die enthält anscheinend schon ScanScore. Was wäre da der Vorteil von ScanScore als Einzelprogramm zum gleichen Preis?
    Es bleiben also folgende Fragen:
    Wie gut wird die Gitarre unterstützt?
    Ist der Export in GuitarPro ohne Fehler importierbar?
    Ist die Version von ScanScore in Forte schlechter?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.