Minus-One

Playalong: „Shut Up And Dance“ – Walk The Moon

Die Aufforderung ist zwar durchaus rüde aber bringt es auf den Punkt: Mit Shut Up And Dance hilft die amerikanische Rockband Walk On The Moon die Tanzflächen zu füllen. 2014 veröffentlichten sie den Song auf ihrem zweiten Studioalbum Talking Is Hard. Der Song entstand tatsächlich in einer Disco, in der der Sänger der Band mit seiner Freundin verweilte, die dann unmissverständlich das Tanzbein schwingen lassen wollte und das mit der Aufforderung kundtat.

2006 begann der Sänger Nicholas Petricca die Band Walk On The Moon in Ohio zu formieren, der Name der Band geht auf Sting’s Song Walking On The Moon zurück. Nach einem Achtungserfolg ihrer selbst produzierten Songs Anna Sun, der auf vielen Radiostationen lief, erhielten sie 2011 einen Plattenvertrag bei einer Major-Company  und 2012 folgte ihr erstes Major Studioalbum.

Anzeige

Der Song orientiert sich ein wenig an den 80ern, vor allem kommen wieder Synthieklänge zum Vorschein und zuguterletzt dürfen wir einem Synthiesolo beiwohnen – wann gab’s das zuletzt in der Top 10 Nummer? Gleich ein Wort zum Solo: Es handelt sich um ein auskomponiertes Solo, das im Song etwas versteckt recycelt wird. Das Thema des Solos (Takt 26 bis 29) findet sich in den letzten beiden Durchgängen des letzten Chorus wieder und auch die beiden letzten Takte des Solos (32 und 33) dürfen in den beiden Schlusstakten (34+35) wieder ran – ein schöner Beleg für Copy And Paste.

Das Intro des Songs besteht aus einer Akkordbrechung, die von der Gitarre und einem mit Echo belegten Synthie gemeinsam gespielt werden. Im Solo gilt es die 8va Linie (= 1 Oktave höher) zu beachten, denn dieser Part klingt wirklich quietschig hoch. Der Sound klingt im Original mit viel Vibrato und Glide-Effekt – welchen Sound man wählt, ist nicht ganz so wichtig, Hauptsache er ist durchsetzungsfähig, schrill und auffällig.

Achtung Ablauf-Falle: Im dritten Pre-Chorus werden die Takte 16 und 17 dreimal gespielt – vgl. die kleinen Wiederholungszeichen unter den Noten.

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „Shut Up And Dance“ von Walk The Moon – als Komplettmix (mit allen Instrumenten & Gesang) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen oder Mitsingen. Üben, jammen, Spaß haben!

Dieses Jam-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Songs:

Soundfiles (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten & Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Drums, plus Click
  • ohne Gitarren
  • ohne Gitarren und Vocals
  • ohne Keys
  • ohne Vocals

Außerdem inklusive:

  • Drumpattern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren