Line-Up Loop 2017

Programm für Abletons Konferenz Loop 2017 vorgestellt

(Bild: Ableton)

 

Abletons Konferenz für Musiker setzt Goldie, Chloe x Halle, Nosaj Thing + Daito Manabe, Laurel Halo, Ben Frost und Tennyson auf die Liste der über 100 Teilnehmer.

Anzeige

Die Teilnehmerliste für Loop 2017 wurde veröffentlicht. Abletons Konferenz für Musikschaffende wird Nosaj Thing begrüßen, der seine neue Kollaboration mit dem japanischen Künstler Daito Manabe vorstellt, und präsentiert eine Live-Performance von Laurel Halo mit dem Drummer Eli Keszler sowie Podiumsgespräche mit Ben Frost, Goldie und Chloe x Halle (der erste Act unter Vertrag bei Beyoncés neuem Label).

Außerdem haben zugesagt das kanadische Geschwisterduo Tennyson, das mit Grammy ausgezeichnete Produzententeam 1500 or Nothin’, Stro Elliot von The Roots, der schottische DJ JD Twitch, der japanische Dubstep-Produzent Goth-Trad und die syrischen Avantgarde Jazzer von Henrik Schwarz’ Label Between Buttons: das Khaled Kurbeh & Rahman Khalaf Ensemble.

>>> Das komplette Loop 2017 Programm auf einen Blick <<<

Workshops, Studio-Sessions und interaktive Erlebnisse

Wie auch die beiden vorigen Ausgaben von Loop, bietet das dreitägige Programm nicht nur Vorträge, Diskussionen und Performances, sondern auch mehrere offene Workshops und Studio-Sessions, konzipiert für Künstler, Produzenten, Pädagogen und kreative Technikexperten, die mit Musik arbeiten.

In den Workshops bei Loop werden Themen behandelt wie Elektronik löten, Anleitung zur Klangsynthese am Beispiel und das Arbeiten mit traditioneller Instrumentierung und Percussion. Unter dem Motto „Under the Radar“ gibt es Musiktheorie für Elektronische Musik, daneben das Ausbrechen aus 4/4-Takten, ein Bootcamp für den Umgang mit Bässen und dazu eine Reihe Field-Recording-Workshops mit Shure als Partner.

Die von Künstlern angeleiteten Studio-Sessions bei Loop tauchen tief in die jeweiligen Techniken und Prozesse von Künstlern und Producern aus verschiedenen Genres ein. Zu den Studio-Sessions gehören unter anderem Track-Analyse-Sessions, Studio- Performance-Kurse, Feedbackrunden für eigene Tracks, eine Reihe über Mixen und Mastern, Sessions über analoge Aufnahme- und Produktionstechniken und mehr. Zusätzlich stellt Dolby Laboratories als Partner von Loop ihr System Dolby Atmos im Rahmen mehrerer Mixing-Sessions im Studio vor.

Die Gäste von Loop werden außerdem reichlich Gelegenheit zum Austausch miteinander haben, beispielsweise in extra dafür gestalteten Räumen und Formaten. Dazu gehören offene Maker-Zones, Proberäume zum Jammen, gemeinsame Treffen, Open-Stage- Konzerte, Blitzvorträge und Diskussionsrunden.

Konzerte

Verteilt über das Konferenzwochenende wird es im Funkhaus Live-Auftritte von Caterina Barbieri, Chloe x Halle, Dedekind Cut, Jenny Hval, Kaki King, dem Khaled Kurbeh & Raman Khalaf Ensemble mit dem Oriel Quartett, Laurel Halo, Visible Cloaks, Myriam Bleau, Nosaj Thing + Daito Manabe, Sorne, The Nile Project, Tennyson und William Basinski geben. Im Loop-Ticket enthalten ist auch der Eintritt zur Klubnacht von Loop

Kaki King (Bild: Simone Cecchetti)

x CDR am 11. November im Tresor und OHM, mit DJ-Sets und Performances auf vier Bühnen, von Machinedrum, Jlin, mobilegirl und vielen anderen. Das komplette Programm folgt in Kürze.

Wo und Wann

Loop findet vom 10. bis 12. November statt und wird von Ableton erneut im Funkhaus Berlin veranstaltet, dem eindrucksvollen, ehemaligen Rundfunkkomplex der DDR. Wer Loop 2017 besuchen möchte, kann sich noch bis zum 3. August für Tickets anmelden. Bitte beachten Sie: Die Konferenzsprache ist Englisch.

>>> Hier geht´s zur Registrierung <<<

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: