Soziales Netzwerk für Yamaha Reface

Yamaha startet Soundmondo

Als Yamaha vor einigen Monaten ihre Reface-Serie vorstellte, standen bereits alle Zeichen auf Erfolg. Die Teile machten Spaß, waren klein und handlich und schon für kleines Geld zu haben. Jetzt bringen die Japaner ein weiteres Argument an den Start, dass die Kisten “sozialer” machen soll.

yamaha-reface-cp-dx-yc-cs-2

 

Die Rede ist von “Soundmondo” – einer Plattform, auf der vorrangig Soundkreationen veröffentlicht und ausgetauscht werden können. Das Konzept ist interessant: ihr bastelt beispielsweise auf dem DX ein FM-Pad, verbindet euer Gerät via USB-Kabel mit dem PC und könnt dieses Preset dann euren Mitmusikern über Web-Midi (dafür braucht es den Google-Browser Chrome) zur Verfügung stellen.

>> Zu unserem Yamaha Reface Test <<

Später sollen noch Beschreibung, Tags und eventuelles Soundbeispiel via Soundcloud angefügt werden und fertig. Intendiert ist, das so Sounds gespeichert, Setlisten erstellt und Favoriten markiert werden.

Yamaha PM Soundmondo Launch DE

Ob sich die Plattform langfristig halten kann, hängt von deren Nutzern ab. Diese wollen sich den Spaß eventuell nicht nehmen lassen, und selbst an ihren eigenen Sounds basteln. Als Archiv wiederum taugt auch die App. Schon in der Vergangenheit haben andere Hersteller versucht, ähnliche Projekte ins Leben zu rufen – mit unterschiedlichem Erfolg.

>> Zur Soundmondo-Website

Ein Kommentar zu “Yamaha startet Soundmondo”
  1. Fritz Eichin

    Suche Keybord mit Hammermechanik ( wie Korg Havian) mit 76 Tasten mit guten Klavierklängen und einer großen Zahl Sounds und Orgel-Zugriegeln, die tastennah angewählt werden können, entweder mit Nummern oder tastennahem Display wie bei wie beim Roland RD 800 positioniert sind, sodass es problemlos unter Tyros 5 als 2. Instrument gestellt werden kann

    Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: