Sponsored Post

Der virtuelle Klavierlehrer

Online Klavier lernen mit music2me

Bei music2me handelt es sich um eine 2010 gegründete Online-Plattform von Andreas Kraus und Yacine Khorchi für Gitarre und Klavier welche im Speziellen aktuell knapp 150 Videos für Klavier zur Verfügung stellt.

Über das „Dashboard“, die Startseite, lassen sich insgesamt Videos aus sieben einzelnen Modulen abrufen. Im Einzelnen sind dies nach Schwierigkeitsgrad sortiert: Erste Schritte am Klavier (33), Spielen mit Noten (27), Weiterführender Kurs (26), Gehobener Schwierigkeitsgrad (21), Anspruchsvolle Stücke aus Klassik und Jazz (2), Film& Popmusik (23) und Weihnachtslieder (15).

abb-3-music2me

Innerhalb der einzelnen Lektionen kann man im Video und in den Noten durch Ziehen der Positionsmarke mit der Maus oder durch Anfassen des Scrollbalkens schnell navigieren, auch die L/R-Cursortasten funktionieren. Man kann die Inhalte sogar im Slowmotion abspielen und sich so von Ton zu Ton hangeln. Durch Anklicken des Videofensters, des Startbuttons oder mithilfe der Leertaste wird gestartet und gestoppt.

Im Unterschied zu einzelnen Mitbewerbern wird bei music2me die Tonlänge durch abwärts laufende Balken animiert, deren Länge die Rhythmuswerte anzeigt. Der praktische Einstieg ins Tastenspiel erfolgt über die Zweier- und Dreier-Gruppierung der schwarzen Tasten. Das Einstiegsmodul konzentriert sich auf 7 Spielstücke und zahlreiche Videos zu Themen wie Sitzhaltung, Fingersatz, Tempoangaben oder Tonleitern.

music2me-2

Bereits das erste Spielstück fordert gleich das Haltepedal und das Spiel mit beiden Händen. Mit drei Kamera-Perspektiven (von oben, von der Seite, Pedal) und zusätzlichen Noten wird alles dokumentiert. Tipp: Da man in dem Programm sehr schnell zwischen den Lektionen wechseln kann, sollte man von der Möglichkeit Gebrauch machen und Theorie-Lektionen abkürzen oder zurückstellen.

Viele Lektionen werden zuerst langsam geübt, bevor es nachher im eigentlichen Spieltempo weitergeht, in vielen Lektionen besteht zudem die Möglichkeit, das Tempo mit einem Schieberegler zu variieren, wobei ein Flattern des Tones entsteht. Unten auf der Seite gibt es einen Zugang zum PDF-Download der geübten Songs. Dies ist eine sehr gute Idee, da man die Stücke so dann auch ohne Bildschirm spielen kann – ein dicker Pluspunkt.

 

In music2me gibt es keinen Wartemodus, und es sind auch keine Loops einstellbar. Viele Songs werden durch Playbacks begleitet. Ein Highlight des Online-Portals sind vor allem die Songs des Moduls Film& Popmusik, darunter Die zauberhafte Welt der Amelie, River Flows in You, Una Mattina oder die Filmmusik zu Ziemlich beste Freunde (Ludovico Einaudi). Besonders bei Una Mattina gibt es eine wirklich gute Erklärung und eine optisch gut aufbereitete Analyse der Songstruktur.

m2m-big-with-tagline

Zu den Kosten: Ein 30-Tage-Pass kostet 15,– Euro im Monat, für einen 6-Monats-Pass löhnt man 12,– Euro je Monat und für den Jahres-Pass blättert man 10,– Euro pro Monat hin. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, innerhalb der ersten 30 Tage ohne Angabe von Gründen den gesamten Mitgliedschaftsbeitrag zurückzuverlangen, egal ob Monats- oder Jahresbeitrag. Als Schnupper-Angebot kann man als Gast außerdem bereits Ausschnitte aus den Lernvideos sehen.

www.music2me.de

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar