Treffen der Generationen

NAMM 2016: Yamaha Montage

Mit dem neusten Synthesizer-Flaggschiff Montage schlägt Yamaha einen Weg ein, den das Unternehmen im letzten Jahr bereits mit Vorstellung der Reface-Synthesizer vorgeebnet hatte.

yamaha-montage-8

Die neuste Geräte-Generation schlägt einen klanglichen Bogen welcher sich angefangen bei der legendären FM-Synthese des 80s-Klassikers DX7 bis hin zu den technologischen Errungenschaften der Motif-Serie spannt. Ausgehend von der bewussten Kombination der FM-X (einer erweiterten FM-Synthese) und der AWM2 (Motif) Synthese-Engine, schufen die Yamaha-Entwickler mit dem Montage einen ausgesprochen expressiven und vielseitigen Synthesizer.

yamaha-montage-8-top-2

Die Power des Montage speist sich aus ganzen 8 Operatoren, sowie 88 Algorithmen und Spektralformen. Ergänzt um neue Filter, EQs und ergänzende LFO, gewinnt vor allem die legendäre FM-Synthese eine komplett neue Klang-Dimension hinzu.

yamaha-montage-8-top-3

Im Verglich zum Vorgänger Motif legten die Entwickler zudem einen größeren Schwerpunkt auf intuitive Bedienung sowie eine direktere Kontrolle von Parametern. Über einen neuen performanceorientierten Super Knob lässt sich außerdem eine ganze Bandbreite von Parametern mit nur einer Drehbewegung manipulieren.

 

magic-knob-yamaha-montage

Abgerundet wird das Montage-Konzept neben seiner USB-basierten Audio-Interface-Funktionalität durch eine üppige Soundbibliothek mit brandneuen Pianos wie dem CFX Premium Grand und jeder Menge Orchestersounds aus den Bereichen Wood, Brass und Strings.

yamaha-montage-8-top

Ein Exemplar des Montage 8 mit 88 Tasten befindet sich bereits jetzt schon in unserem Teststudio, und die ersten Eindrücke sind schon mehr als nur zufriedenstellend. In Kürze werden wir an dieser Stelle erste Klangbeispiele und weitere Infos zu den Geräten Montage 8 (88 Tasten), Montage 7 (76 Tasten)und Montage 6 (61 Tasten) von Yamaha veröffentlichen.

Hier schon mal ein erster Vorgeschmack auf die Sound-Engine des Yamaha Montage:

www.yamaha.de

2s Kommentare zu “NAMM 2016: Yamaha Montage”
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: