Von dunklen Synthesizern und Spukgeschichten

Die 6 spannendsten Plugins aus dem Ableton-Store

Für Ableton-User bieten die Berliner bekanntermaßen einen eigenen Store an, über den sie Soundpacks und Plugins für ihre DAW anbieten. Wir listen hier die Software auf, die wir für euch schon getestet haben – stets aktualisiert!

Ableton-Store

Stand: 02.September.2016

 

1) Dark Synth

Ausschnitt aus Dark Synth

Ein Synthie, der euch die Herrschaft über die Frequenzen geben will. Mit seinen bis zu 128 Oszillatoren ein echtes Monstrum!

 


2) Geisterwelt

Oberfläche von Abletons Geisterwelt

Sehr experimentell wird es mit Geisterwelt von den Entwicklern “Utami”. Letzendlich wird ein Sample in Grains, also Kleinstpartikel aufgelöst und unterschiedlich abgespielt – gespenstisch!

 


3) Autobeat

Autobeat-integriert_front_page_teaser

Die ersten Akkorde eines neuen Arrangements sind schnell gefunden, da habt ihr schon Bange vor den ersten Drumparts? Autobeat soll mit zufällig generierten Rythmen wieder Freude bringen. Sehr interessant für diejenigen, die auf eher schnellere elektronische Musik stehen.

 


4) Dub Machines

Screenshot Dub Machines

Schwurbelnde Effekte, jede Menge Reverb und Delay – das will Dub Machines leisten. Die mitgeliferten Presets können schon einiges an euren Rohspuren bewirken. Eigene Einstellungen lohnen sich aber trotzdem!

 


5) OSCiLLOT

Modularer Aufbau OSCiLLOT

Die Raubkatze unter den Packs im Ableton-Store und ein echter, virtueller und modularer Synthesizer mit massig Features und Möglichkeiten. Etwas zu behäbig für den Liveeinsatz – er kann aber durchaus die Krallen ausfahren!

 


6) Terra

TERRA

Vielseitiges Synthesizerplugin mit weitrechenden Modulationsmöglichkeiten und drei Oszillatoren. Effektrouting und vieles mehr sind ebenfalls mit an Bord. Die Sounds klingen weitläufig und spacy – Terra hat damit seinen Namen wirklich verdient!


>>Zu den Interviews mit den Entwicklern der Plugins<<


 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: